Home
Personen und Kontakt
Angebote für Kinder
...und Erwachsene
Impressum

 „Klettern – Paddeln – Wandern“ - Erlebnispädagogische Projekttage

Die erlebnispädagogischen Projekttage können zu verschiedenen Themenbereichen gebucht werden. Mögliche Themen können ein Klettertag in der Sächsischen Schweiz, eine Paddeltour auf der Mulde, ein Niedrigseilparcour in ihrem Ort oder eine Orientierungswanderung an der Elbe sein. Sie können ihren Tag individuell mit uns absprechen, wir verwirklichen ihre Ideen.

Die erlebnispädagogischen Projekttage können im Rahmen von Schulprojekttagen und Klassenfahrten, aber auch von allen anderen interessierten Kinder-, Jugend- und Erwachsenengruppen gebucht und durchgeführt werden.

Mehr Informationen zu Klettern - Paddeln - Wandern finden sie hier.

 

„Gespannt sein“ -  Waldseilgarten einmal niedrig!

Natur -oder Waldhochseilgärten gibt es immer mehr. Spaß, Kick und Abenteuer sind ebenso wie die Kosten recht hoch. Für die Pädagogische Arbeit sind diese Gärten unserer Meinung nach nur bedingt geeignet. Die Akteure sind meist auf sich allein gestellt und kämpfen sich durch die Parcours mit verschiedenen Schwierigkeiten.

Wir wollen mit relativ wenig Handwerkszeug und Materialien gemeinsam Niedrigseilelemente erstellen sowie Übungen und Abläufe für verschiedene Fallsettings gestalten.

Dies geschieht durch Materialkunde, Vermittlung von Sicherheitsstandards und naturschutzrechtlichen Belangen. Weiterhin bleibt viel Zeit zum bauen und erleben. 

Mehr Informationen zum Waldseilgarten finden sie hier.

 

Der Natur auf der Spur - Naturpädagogische Seminare

Interesse, Freude, Begeisterung wecken: Bei diesen Veranstaltungen wollen wir Zeit und Raum geben für die unmittelbare Begegnung und das Erleben von Natur und diese Erfahrungen durch vielfältige Methoden und Zugangsweisen fördern.

Die Seminare werden praxisnah, erfahrungs- und handlungsorientiert gestaltet. Entscheidende Grundlage für den Lernprozess ist das eigene Tun und Erleben, das durch gemeinsames Reflektieren vertieft und ergänzt wird. Austausch untereinander und Lernen voneinander in der Gruppe spielen eine wichtige Rolle. 

Mehr Informationen zur Natur auf der Spur finden sie hier.

 

„Es ist genug für alle da...“ - Kochen für Gruppen

Wer kennt das nicht? Wir sind mit 30 Kids im Ferienlager und wollen eine Mahlzeit gemeinsam kochen. Dann geht es los. Was wollen wir kochen? Es soll ja ein möglichst einfaches Gericht sein, für so viele Menschen. Welche Zutaten brauche ich und in welchen Mengen? Wieviel Geld habe ich zur Verfügung, um ein leckeres und gesundes Essen zu bereiten? Wo koche ich, damit die Hygiene gewahrt bleibt? Diese Fragen stellten wir uns bei unseren Bildungsmaßnahmen oft, deswegen wollen wir dieses Seminar für alle anbieten, denen es ähnlich geht.

Das Seminar soll neben theoretischen Aspekten einen hohen Praxisanteil haben, indem selber eingekauft, budgetiert und schließlich auch gekocht wird.

Mehr Informationen zum Kochen für Gruppen finden sie hier.

 

Ying und Yang - Motivation und Konfliktlösung

Das Seminar will zum einen das Thema Konflikte und Konfliktlösung ins Zentrum rücken. Konflikte können in jeder sozialen Interaktion entstehen. Dabei muss das Wort Konflikt nicht in jedem Fall als negativ betrachtet werden. Konflikte können fruchtbar sein und voran bringen. Dennoch gibt es Situationen in denen es einer Lösung des Konfliktes bedarf.

Eng verzahnt mit dem Thema Konflikten/Konfliktlösung ist das der Motivation. Welche Beweggründe sind es, sich an Angeboten/Projekten/Jugendhäusern etc. zu beteiligen? Und vor allem, wie kann ich andere Menschen motivieren, mitzumachen. Welche Rolle spielt eine motivierende Gesprächsführung. Den Fragen der Motivation soll im zweiten Teil des Seminars nachgegangen werden.

Mehr Informationen zu Ying und Yang finden sie hier.

 

„Auf einer Wellenlänge“ - Erlebnisorientierte Freizeitpädagogik

Die freie Zeit im Sommer dient jungen Menschen als Möglichkeit der Erholung von Schule, Ausbildung und Beruf. Sie wollen Spaß haben, Neues erproben und ihre Grenzen austesten.

In dieser Fortbildung geht es um die Vermittlung der Fähigkeit zur Planung, Durchführung und Auswertung eines erlebnisorientierten Freizeitprojekts zum Thema Wasser.

Dies passiert anhand praktischer Beispiele, Übungen und Reflexionsmethoden. Außerdem verzichten wir auf material- und personalintensive Großaktionen und konzentrieren uns auf übertragbare Konzepte, Methoden und vielfältige Übungen.

Mehr Informationen zur Wellenlänge finden sie hier.

 

Moderation I - In Kleingruppen und Teams strukturiert arbeiten

Mit mehreren Menschen an einer Aufgabe zu arbeiten mach Spaß und ist Herausforderung zugleich. Gemeinsam gute Lösungen zu erreichen, unterschiedliche Meinungen professionell zu bearbeiten und Erreichtes zu visualisieren sind Zielstellungen, die für Klein- und Großgruppenmoderationen gleichermaßen zutreffend sind.

Dieses Seminar will Grundlagen die Moderation in Kleingruppen und Teams vermitteln.

Neben einem ausführlichen Input zur Moderationsmethode, in dem Grundlagen und Techniken der Moderation und Visualisierung vorgestellt werden, werden Gruppenarbeit und Probemoderationen den Charakter der gemeinsamen Arbeit bestimmen. 

Mehr Informationen zu Moderation I finden sie hier.

 

Moderation II - Großgruppen gelingend moderieren.

Mit vielen Menschen an einer Aufgabe zu arbeiten macht Spaß und ist Herausforderung zugleich. Gemeinsam gute Lösungen zu erreichen, unterschiedliche Meinungen professionell zu bearbeiten und Erreichtes zu visualisieren sind Zielstellungen, die für Klein- und Großgruppenmoderationen gleichermaßen zutreffend sind.

Dieses Seminar vermittelt Grundlagen der Moderation in Großgruppen.

Gemeinsam möchten wir uns theoretisch und erfahrungsorientiert den notwendigen Unterschieden in der Art der Moderation zwischen Klein- und Großgruppen zuwenden. In einem Input werden Methoden der Großgruppenmoderation vorgestellt und anschließend in einzelnen Sequenzen erprobt. 

Mehr Informationen zu Moderation II finden sie hier.

 

„Dabei sein ist Alles“ - Beteiligungsstrategien für eine moderne Jugendarbeit

Beteiligung und Mitbestimmung sind zentrale Grundprinzipien in der Kinder- und Jugendarbeit. Wenn es sozialpädagogischen Fachkräften gelingt, auf Wünsche und Fähigkeiten von Kindern und Jugendlichen einzugehen und diese Formen von Beteiligung und Mitbestimmung sichern kann, kann die Qualität der Einrichtung enorm gesteigert werden.

In diesem Seminar soll gemeinsam mit Fachkräften entwickelt werden, wie es Kinder- und Jugendarbeit gelingen kann, die Potentiale von Beteiligung, Mitbestimmung und Selbstbestimmung innerhalb und außerhalb der Jugendhilfe zu kennzeichnen, zu erarbeiten und dann zu verwirklichen. Anhand der Arbeitsfelder, konkreten Fragen der TeilnehmerInnen und aktuellen Formen und Methoden von Beteiligung soll der Spielraum für die Fachkräfte erweitert werden.

Mehr Informationen zu Dabei sein ist alles finden sie hier.

Doppelstunde - Die Agentur  | webmaster@doppelstunde.de